14. Juli 2016

Julia

Wer ich bin, kann so kurz nicht beantwortet werden, da musst du mich schon kennen lernen. Aber meine Eckdaten sind: Weiblich, *1979, dunkle Haare und grüne Augen.
Was mich begeistert, ist ziemlich viel, wenn ich nur irgendwie Zeit habe. Auf jeden Fall aber andere Menschen, Sport, Musik, Naturwissenschaften, …
Wie ich sehr viel an einem Tag schaffe, weiß ich selbst oft nicht. Der Grundsatz meines Uniprofessors „Beim då sein, då sein“ ist jedenfalls unbezahlbar.
Wo ich am liebsten bin: Im Urwald, in der Chorprobe, Schule, im, am und unter Wasser, …
Warum ich manchmal Alt singen muss, obwohl ich eindeutig ein Sopran bin, liegt wohl daran, dass wir keine Alte haben bei amusix. 3 Sopräne und 4 Baritöner – wie soll das denn gut gehen?
Wann ich begonnen habe, selber Musik zu machen – uh, das müssen die späten 80er gewesen sein.
Woher ich meine Liebe zur Musik habe? Das hat wahrscheinlich mit meinen „singenden“ Eltern zu tun.
Wohin ich momentan am liebsten reisen würde: Madagaskar, Galapogos, Alaska und Kanada.